iPort Launchport induktive Wandhalterung für iPad

Tablet kabellos laden: Qi Tablets im Überblick

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone

Qi Tablets sind leider noch rar auf dem Markt – es gibt aktuell nur wenige Modelle mit induktiver Ladefunktion, die wir in einer Qi Tablet Liste laufend festhalten. Sie wollen Ihr Tablet dennoch kabellos laden? Wir haben uns die Möglichkeiten angeschaut, Tablet-PCs Qi fähig zu machen. Dabei können nicht Qi fähige Tablets grundsätzlich mit speziellen Qi-Empfängern nachgerüstet werden. Für Apples iPad sind zusätzlich Hüllen und induktive Ladestationen im Angebot. Auch eine kabellose iPad Wandhalterung ist erhältlich.

Der kabellose Ladestandard Qi findet vorwiegend im Smartphone-Segment anklang. Hier gibt es bereits eine Vielzahl von Handy-Modellen, die den Qi-Standard entweder fest verbaut haben oder vom Hersteller zum Nachrüsten vorgesehen wurden. Ansonsten kann man sich auch mit universellen Qi-Empfängern Abhilfe verschaffen und das eigene Smartphone mit kabellosem Laden nachrüsten. Doch was ist mit Qi fähigen Tablets? Welche Tablet-Modelle können kabellos geladen werden und wie kann ich ein Tablet mit dem Qi-Standard nachrüsten? Fragen, die wir in diesem Beitrag klären wollen.

Warum gibt es bisher wenige Qi Tablets?

iPort LaunchPort Apple iPad 2 induktives Ladegerät mit MagnetenMan kann im Grunde nur spekulieren, warum es derzeit so wenige Qi fähige Tablets gibt: Ein mögliches Problem, weshalb wenige Qi Tablets angeboten werden, ist vermutlich der höhere Stromverbrauch und entsprechend größere Akku dieser Geräteklasse. Dies hat zur Folge, dass ein Ladevorgang per Qi-Standard länger dauert, als es bei Smartphones der Fall ist – schließlich muss ja ein größerer Akku geladen werden. Allerdings wird dabei nicht bedacht, dass Tablets häufig eher gemütlich in den eigenen vier Wänden benutzt werden, wo sie in Ruhe über Nacht wieder aufgeladen werden könnten. Auch für Unterwegs bleibt schließlich immer noch die Möglichkeit per Kabel zu laden, sollte man einmal dringend frische Akkuleistung benötigen.

Desweiteren verbaut Samsung bereits ab dem Galaxy S6 edge+ den schnelleren „Fast Wireless Charging“ Standard, der dem oben beschriebenen Problem entgegen wirken würde. Dieser schnellere induktive Ladestandard wurde bereits vor einiger Zeit durch das WPC, dem Gremium des Qi-Standards, zertifiziert und für Hersteller bereitgestellt.

Ein anderer möglicher Grund, der Qi Tablets bisher eher selten vorkommen lässt, ist die kleinere Zielgruppe insgesamt und die damit verbundenen größeren Produktzyklen – Apple iPad 2 Qi-Standard nachrüsten mit iPort LaunchPort Qi-StandgerätSmartphones werden einfach viel häufiger verkauft und schneller weiterentwickelt. Auch herrscht hier eine höhere Konkurrenz und entsprechend auch ein höherer Innovationsdruck bei den Herstellern. Dieser Innovationsdruck lässt neue Funktionen zu verbauen wichtiger werden, um sich von andere Herstellern abzusetzen und sich gegen sie behaupten zu können. Allerdings ein wirklicher Grund für das Nichtvorhandensein von Qi Tablets ist das ebenfalls nicht.

Fallen Ihnen weitere Erklärungen ein, weshalb bisher nur wenige Qi fähige Tablets den Weg zu den Kunden gefunden haben, oder haben Sie Fragen bzw. Ergänzungen, können Sie gerne einen Kommentar unterhalb dieses Beitrags hinterlassen!

 

Auflistung: Qi Tablets im Überblick

Da momentan nur sehr wenige Qi Tablets am Markt vorhanden sind, lohnt es sich kaum eine Liste dazu zu führen. Bisher haben nur der Hersteller Hewlett-Packard mit dem HP TouchPad (2011) und Asus in Kooperation mit Google und dem Nexus 7 (2013) induktiv aufladbare Tablets ab Werk herausgebracht – wobei HP offenbar nicht den Qi-Standard unterstützt. Wir haben für die Zukunft dennoch schon einmal eine Qi Tablet Liste angelegt und dazu passend flächenmäßig größere Qi-Ladegeräte für Tablets gesammelt:

 

Asus Google Nexus 7 Qi TabletGoogle Nexus 7 (2013)
Das Google Nexus 7 wurde zusammen mit Asus gebaut und im Jahre 2013 auf den Markt gebracht. Es hat einen 7 Zoll Bildschirm, der mit 1920 × 1200 Pixeln auflöst, 16 oder 32 GB Hauptspeicher, 2 GB Arbeitsspeicher und einen 1,5 GHz schnellen Prozessor. Die Hauptkamera löst mit 5 MP auf, die Frontkamera mit 1,2 MP. WLAN, Bluetooth, NFC und LTE sind ebenfalls mit an Bord.

 

HP TouchPad 2011 Qi-Tablet

HP TouchPad (2011)
Das Hewlett-Packard Tablet TouchPad stammt bereits aus dem Jahre 2011, besitzt einen 9,7 Zoll Bildschirm mit einer Auflösung von 1024 × 768 Pixeln und besitzt als Betriebssystem das hauseigene „HP webOS 3.0“. Die Hauptkamera löst mit 1,3 MP auf, der Dual-Core Prozessor ist 1,2 GHz schnell bzw. 1,5 GHz beim 64GB-Modell. Ansonsten sind wahlweise 16GB oder 32 GB Hauptspeicher vorhanden. WLAN und Bluetooth sind außerdem vorhanden.

 

Das richtige Qi-Ladegerät für Tablets

Asus PW200F Stand Induktionsladegerät für Tablets

Bei induktiven Ladestationen für Tablets gilt es vor allem auf die Größe des Geräts und die Anzahl der verbauten Induktionsspulen Wert zu legen. Je kleiner die Qi-Ladestation ist, umso schwieriger wird eine genau Platzierung beim Ablegen des Tablets. Am besten eignet sich ein Qi-Standgerät, das ein einfaches Abstellen des Tablets ermöglicht. Die verbauten Spulen für induktive Stromübertragung sollten möglichst in dreifacher Form vorhanden sein, was ebenfalls die Positionierung beim Ablegen erleichtert. Es empfiehlt sich daher auf für Tablets geeignete Qi-Ladegeräte zurückzugreifen, die wir der Liste mit Qi Tablets beigefügt haben – aktuell ist lediglich das Asus PW200F speziell für Tablets bzw. das Google Nexus 7 (2013) konzipiert. Ansonsten lohnt sich auch einmal in den amazon-Bestsellern oder Neuerscheinungen im Bereich der
Induktionsladegeräte zu stöbern.

Liste: Qi-Ladegeräte für Tablets

 

Tablet mit kabellosem Laden nachrüsten

Kein Qi fähiges Tablet? Kein Problem! Es lohnt sich schon mehr auf die Möglichkeit des Nachrüstens von Tablets mit dem Qi-Standard zu schauen. Dazu eignen sich ein universal Qi-Empfänger, der das Tablet mit der nötigen Empfängerspule ausstattet, um den Strom der Qi-Ladestation per Induktion kabellos zu empfangen. Solche Qi-Receiver gibt es in verschiedener Preislage, Qualität und Leistung.

Bei Tablets sollten Sie dringend darauf achten, dass der Qi-Empfänger mind. 900-1000mAh Ausgangsleistung hat, um das Tablet möglichst schnell aufladen zu können. Ansonsten empfiehlt es sich grundsätzlich auf vorhandene und positive Kundenbewertungen zu achten und evtl. nicht das allergünstigste Produkt zu wählen. Für den Bereich Smartphones haben wir Apple iPad Qi-Empfänger mit Lightning-Anschluss zum Nachrüstenbereits einige Qi-Empfänger zum Nachrüsten getestet, worin Sie sicher eine erste Orientierung bei der Wahl des Qi-Adapters für Ihr Tablet finden können.

Weiteres wichtiges Merkmal ist natürlich der Strom-Anschluss des Tablets, der zum jeweiligen Qi-Empfänger passen muss, um den Akku kabellos aufladen zu können. Für die Optik könnten Sie den Qi-Empfänger fürs Tablet noch unter einer möglichst dünnen Schutzhülle verstecken. Qi-Receiver Pads mit Micro-USB-Anschluss gibt es grundsätzlich in zwei Varianten – entweder mit der schmalen oder breiten Seite nach oben gerichtet. Daher ist es in diesem Fall wichtig, auf die Positionierung des Anschlusses am Gerät zu achten. Hier finden Sie eine Übersicht verschiedener Qi-Empfänger mit unterschiedlichen Anschlüssen:

» Qi-Empfänger mit Micro-USB Anschluss
» Qi-Empfänger mit USB-C Anschluss
» Qi-Empfänger mit Lightning-Anschluss

 

Samsung Galaxy Tab: Kabellos Laden über Qi-Standard

Die Samsung Galaxy Tab Reihe lässt sich, genau wie die Konkurrenz von Apple, bisher nicht ohne Weiteres induktiv aufladen. Hier muss nachgerüstet werden! Glücklicherweise besitzen die meisten modernen Samsung Galaxy Tablets einen Micro-USB-Anschluss, sodass diese relativ einfach mit einem universellen Qi-Empfänger mit kabellosem Laden ausgestattet werden können. Für Samsung Tablets mit 30-Pin-Anschluss gibt es aktuell leider keine passenden Qi-Adapter zum Nachrüsten.

» Qi-Empfänger mit Micro-USB Anschluss

 

Apple iPad: Kabellos Laden über Qi-Standard

Maxell Air Voltage für iPad 2 indutive Ladestation

Das Apple iPad unterstützt ab Werk leider bisher kein kabelloses Laden per Qi-Standard – allerdings gibt es andere Lösungen, wie Sie dennoch Ihr iPad als Tablet kabellos laden können: Der iPort Launchport etwa besteht aus einem Set mit Induktionsladegerät und einer passenden Apple iPad 2 Hülle. Dabei wird die induktive iPort Launchport Ladestation als magnetische iPad Wandhalterung oder Tischladegerät angeboten.

Die Hüllen von iPort besitzen jeweils auch Magneten, sodass sie an der induktiven Ladestation festhaften und das iPad an der Wand platziert werden kann. Das iPad kabellos zu laden ist also möglich und die Lösung von iPort wirkt zudem sehr edel. Auch Maxell bietet mit der Air Voltage eine Apple iPad 2 Hülle inkl. induktiver Ladestation an:

»
iPort Launchport induktive iPad Ladestation für iPad 2
» iPort Launchport Sleeve Hülle für iPad 4
» Maxell Air Voltage Hülle mit kabelloser Ladestation für iPad 2

Eine weitere Möglichkeit ist der universelle Qi-Adapter mit Lightning-Anschluss, der problemlos verschiedene Apple iPad-Modelle mit Lightning-Buchse, wie etwa das iPad mini, iPad Air oder iPad Pro (ab 2015) kabellos laden kann:

» Qi-Empfänger mit Lightning-Anschluss für Apple iPad

 

Video: Apple iPad per Qi-Empfänger mit kabellosem Laden nachrüsten

Beitragsbild: ©iPort, Launchport induktive Wandhalterung für iPad 2

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?

Tablet kabellos laden: Qi Tablets im Überblick:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16 Stimmen, Durchschnitt: 4,44 von 5 Sternen)

Loading...

Weitere Beiträge:

  • Qi-fähige Handys: Alle Smartphones mit Qi-StandardDezember 3, 2013 Qi-fähige Handys: Alle Smartphones mit Qi-Standard Qi-Smartphones im Überblick - Dieser Beitrag soll Ihnen einen Überblick über bereits verfügbare Smartphones geben, die mit dem Qi-Standard für kabelloses Laden kompatibel sind. Hier finden Sie alle Qi-fähigen Handys aufgelistet, die entweder von Hause aus mit dem kabellosen Ladestandard ausgestattet sind oder per Qi-Empfänger […]
  • Fünf universal Qi-Adapter mit Micro-USB-Anschluss im TestJuli 2, 2016 Fünf universal Qi-Adapter mit Micro-USB-Anschluss im Test Universale Qi-Adapter sind prinzipiell für alle Smartphones mit Micro-USB Anschluss vorgesehen und können somit so ziemlich alle Android-Geräte mit dem Qi-Standard nachrüsten - wie das in der Praxis aussieht und wo die Unterschiede bei aktuellen, universalen Qi-Empfänger sind, haben wir in diesem Test genauer beleuchtet. […]
  • Qi-Adapter: Smartphones mit Qi-Standard nachrüstenSeptember 21, 2013 Qi-Adapter: Smartphones mit Qi-Standard nachrüsten Längst nicht alle Smartphones unterstützen den drahtlosen Ladestandard namens Qi - einige ältere Smartphones können jedoch über einen speziellen Qi-Receiver mit dem Qi-Standard nachgerüstet werden. Bisher wurden nur wenige hierzulande verfügbare Smartphones von Hause aus mit dem Qi-Standard ausgestattet. Andere Handys, die mit […]