--- € (inkl. 19% MwSt.)
Kostenlose Lieferung. Bereits ab 20 Euro Bestellwert.
-Kundenbewertung:

RAVPower RP WCN7 im Test

Vorteile
  • Bestseller
  • gute Verarbeitung
  • ansprechendes Design
Nachteile
  • keine nennenswerten Nachteile

Das kabellose Ladegerät RP-WCN7 von RAVPower kommt im klassisch, rechteckigen Design. Es gehört derzeit zu den Top 3 der Bestseller im Bereich Handy-Induktionsladegeräte auf amazon.de und wird in drei Ausführungen angeboten. Zum einen die hier getestete Variante als reines Qi-Ladegerät (erhältlich in schwarz oder weiß), desweiteren eine Version mit integriertem 4800mAh Akku, sodass auch unterwegs geladen werden kann und eine neue, runde Ausführung (RP-WCN12).

[UPDATE: Das RAVPower RP-WCN7 Qi-Ladegerät ist veraltet und wurde vom Markt genommen – derzeit bietet RAVPower die Qi-Ladestation RP-PC004 an!]

Allgemeines zum RP-WCN7 von RAVPower

Die RAVPower RP-WCN7 ohne Akku besitzt die Maße 14,5 x 7,9 x 0,8 cm, eine LED-Ladeanzeige und wird zusammen mit USB-Kabel (1,20m) sowie -Netzteil und einer deutschen Bedienungsanleitung geliefert. Die Verarbeitung des Qi-Ladegeräts wirkt gut und es konnten keinerlei Mängel festgestellt werden. Ein interessantes Feature der RP-WCN7 ist die um etwa die Hälfte teurere Version mit eingebautem Notfallakku. So kann auch unterwegs bequem per Qi oder eingebautem USB-Ausgang das Smartphone aufgeladen werden.

Übersicht der Funktionen

Ein rotes und grünes blinken der LED sowie ein kurzes akustisches Signal bestätigen den Beginn des Ladevorgangs. Den kurzen Piepston empfanden wir als relativ dezent und nicht störend. Sobald der Akku des Geräts vollständig geladen ist, wechselt die LED von blinkend zu grün. Der Gummiring an der Oberfläche verhindert ein Wegrutschen des Smartphones. Manche Nutzer könnten sich evtl. vom Blinken der LED bzw. dem Signalton beim Auflegen des Smartphones bei Verwendung am Nachttisch gestört fühlen – in unseren Augen auch in diesem Verwendungskontext jedoch eher unproblematisch.

In unserem Test lud das RP-WCN7 von RAVPower unsere Lumia-Smartphone ohne Probleme auf, dabei brauchte es nur geringfügig länger als das Zens ZESC02B/00 ohne USB-Netzteil. Bei 5V und 1A wird das Smartphone mit etwa 4 Watt aufgeladen, was ausreichend ist für einen schnellen Ladevorgang.

RAVPower RP-WCN7: Fazit zum Test

Mit dem RAVPower RP-WCN7 waren wir nach unserem Test rundum zufrieden. Das sehr ansprechende Design und das überzeugende Handling stehen im Vordergrund. Preislich ist es vergleichbar mit den meisten Qi-Ladegeräten, sodass man hier nicht viel falsch machen kann – daher können wir das RP-WCN7 uneingeschränkt empfehlen. Die vielen, positiven Kundenbewertungen bestätigen diesen Eindruck und bringen das RP-WCN7 auf die vorderen Ränge der Bestseller im Bereich Qi-Ladegeräte.

[UPDATE: Neue, runde Ausführung RAVPower RP-WCN12 erhältlich]

Video: RAVPower RP-WCN7 Produktvorstellung

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?

RAVPower RP WCN7 im Test:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (18 Stimmen, Durchschnitt: 3,67 von 5 Sternen)

Loading...
RAVPower

RAVPower RP WCN7 im Test

--- € (inkl. 19% MwSt.)
Technische Details:
Ausführungen
schwarz, weiß, weiß mit Notfallakku, weiß + rund
Ladestrom
5 V - 1 A
Maße
14,5 x 7,9 x 0,8 cm
Gewicht
128 g
Lieferumfang
Qi-Ladegerät, USB-Kabel, USB-Netzteil, deutsche Anleitung
Kontrolleuchten
Ja
akust. Signal
Ja
-Kundenbewertung:
Vorteile
  • Bestseller
  • gute Verarbeitung
  • ansprechendes Design
Nachteile
  • keine nennenswerten Nachteile

Preisvergleich

  • Theodor Martens

    Mein Nexus 5 steckt in einer Flip Case (Tasche). wie wäre es ohne auspacken drauf legen und laden?? oder geht der ladevorgang auch mit Display nach unten drauf legen??? Danke im voraus

    • Rene896

      Mit dem Display nach unten wird der Ladevorgang per Qi nicht funktionieren, da der entsprechende Ladeempfänger auf der Rückseite des Geräts platziert wurde. Sofern das Flipcase zugeklappt ist, dürfte kabelloses Laden möglich sein – hier wurde schon auch an Hüllen bzw. Flipcases gedacht.

      Allerdings gibt es da natürlich keine Garantie – je nach Dicke bzw. Material kann es zu Problemen kommen, ist jedoch eher selten und meist findet man Hinweise dazu in Kundenbewertungen. Hoffe ich konnte weiterhelfen!

      > http://www.youtube.com/watch?v=XMbf2OB1Eaw